Alte WhatsApp-Backups bei Google Drive gehören gelöscht

0
4

Seit August sind die Änderungen bekannt. Bei Google Drive erstellte ältere WhatsApp-Backups von Whatsapp könnten auf Android-Smartphones unter bestimmten Umständen gelöscht werden.

Dass Whatsapp einige Änderungen bei den Backups auf Android-Geräten durchführen wollte, ist schon von früher bekannt. Wie positive Nachrichten, dass ab dem 12. November 2018 Whatsapp-Backups nicht mehr auf die Speicherkapazität von Google Drive angerechnet werden, was bedeutet, dass Whatsapp-Backups unbegrenzt groß sein können, gibt es auch negative, deren Hintergründe nicht bekannt sind.

Die App wird zwar alle Backups, die älter als ein Jahr sind, aus der Cloud bzw. Google Drive löschen, doch das betrifft nur Android-User, bei denen Google Drive der einzig verfügbare Online-Speicher für Whatsapp-Backups ist.

WhatsApp: Wie können Daten gesichert werden?

whatsapp-backups
YouTube Screenshot

Um zu vermeiden, dass alte Backups gelöscht werden, genügt es, ein aktuelles Backup zu erstellen. Über ”Einstellungen” –> ”Chats” –> ”Chat-Backup” lässt sich die Option finden, “Auf Google Drive zu sichern”. Hier kann man auch einsehen, wann das letzte Backup erstellt wurde.

Wer Whatsapp unter iOS nutzt, kann bisher kein Backup auf Google Drive anlegen. Google weist darauf hin, dass Mediendateien und Nachrichten nicht durch die End-to-End-Verschlüsselung von Whatsapp geschützt werden, wenn sie auf Google Drive gespeichert sind. Das gilt auch für Backups, die man auf iCloud erstellt.

Wer kein Google-Konto hat, muss nicht auf diese nützliche Funktion verzichten. Wählt man unter Chat-Backup > Auf Google Drive sichern die Option “Niemals”, können die eigenen Daten lokal gesichert werden.

Die angekündigte Löschung älterer Online-Backups von WhatsApp auf Googles Drive-Servern nutzen derzeit Betrüger aus, um Geld zu fordern, damit die Daten vermeintlich nicht verloren gehen. Diese per E-Mail gesendeten Aufforderungen in diesem Zusammenhang sollten von Nutzern natürlich ignorieren werden, stattdessen können sie selbst tätig werden.

Manuelle oder automatische Backups sind nur dann sinnvoll , wenn die Whatsapp-Inhalte wirklich wichtig sind und man sich dagegen absichern muβ, diese Daten beim Verlust des Smartphones zu verlieren. Zudem ist es sinnvoll, so ein Backup vor dem Wechsel des Smartphones anzulegen, um die Daten auf dem neuen Gerät weiter nutzen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.