Apple Vertragspartner hörten jeden Tag mind. 1.000 Siri-Aufzeichnungen

0
47

Apple hat zu Qualitätskontrollzwecken seine Siri-Aufzeichnungen abhören lassen und nun muss der amerikanische Smartphone Hersteller mit einer Sammelklage beschäftigen.

Ein ehemaliger Mitarbeiter berichtet wie die Siri-Aufzeichnungen abgehört wurden

Laut einem der Auftragsnehmer, der in Cork, Irland, an der Siri Einstufung arbeitete, wurde von den Mitarbeitern erwartet, dass sie mehr als 1.000 Siri-Aufzeichnungen pro Schicht sich anhören. Die meisten Aufzeichnungen dauerten einige Sekunden und gelegentlich hörten sich die Mitarbeiter persönliche Daten oder Gesprächsaufzeichnungen von Nutzern an.

Jede Aufnahme wurde anhand verschiedener Faktoren benotet, t. B. ob eine Siri Aktivierung versehentlich erfolgte oder ob der persönliche Assistent bei der Abfrage helfen konnte oder nicht. Der ehemalige Mitarbeiter sagte, dass die Siri Benutzer anonym bleiben und dass er oder sie meistens Aufzeichnungen mit kanadischen, australischen und britischen Akzenten gehört hat.

„Ich verstand die Gründe, warum das Unternehmen dies tat, aber ich konnte sehen, warum die Leute es als Verletzung der Privatsphäre empfanden, weil sie es den Leuten nicht sagten. Ich denke, der Mangel an Einwilligung war das Problem.“

YouTube Screenshot

Mehr als 300 Mitarbeiter wurden nun entlassen

Datenanalysten, die mit Globetech, einem in Cork ansässigen Unternehmen, zusammengearbeitet haben, wurden diese Woche mitgeteilt, dass ihre Zusammenarbeit mit Apple beendet wurde. Apple und Globetech haben sich nicht dazu geäußert, wie viele Mitarbeiter entlassen wurden. Der irische Prüfer gibt jedoch an, dass es mehr als 300 Auftragnehmer waren, die für Apple an der Transkription und Einstufung gearbeitet haben und möglicherweise ihre Arbeitsplätze verloren haben.

Apple kündigte an, den derzeit verwendeten Prozess zu überprüfen und eine Funktion hinzuzufügen, mit der die Benutzer die Verwendung ihrer Siri-Aufzeichnungen für Qualitätskontrollzwecke deaktivieren zu können. Außerdem nahm Apple wie folgt Stellung:

„Wir sind der Meinung, dass jeder mit der Würde und dem Respekt behandelt werden sollte, die er verdient. Dies gilt auch für unsere eigenen Mitarbeiter und die Lieferanten, mit denen wir in Irland und auf der ganzen Welt zusammenarbeiten. Apple bekennt sich zum Datenschutz und hat beschlossen, die Siri-Einstufungen währenddessen auszusetzen.“

Es ist nicht klar, ob und wann die Siri- Bewertung wieder aufgenommen wird, aber es wird wahrscheinlich so lange ausgesetzt bleiben, bis Apple ein Software-Update herausbringen wird, das es Kunden ermöglicht, sich abzulehnen.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.