Apple will offenbar Shazam übernehmen

0
409

Jeder kennst das Problem: Man hört die Musik immer wieder und bekommt den Titel nicht heraus. Heute gibt es dafür die App „Shazam.“ Man schaltet die App einfach an und lässt sein Handy in der Bar oder im Club mithören. Shazam verweist dann auf Internetseiten, auf denen die Lieder dann gekauft werden können.

Angeblich soll Apple ein Auge auf die Musikerkennungs-App geworfen haben. Es werde schon hart verhandelt, heißt es in der Szene. Offenbar steht eine Einigung sogar kurz bevor. Schon am Montag könnte es eine entsprechende Einigung geben.

Shazam bereits 1 Milliarde Mal runtergeladen

Die App erfreut sich weltweiter beliebtheit. Über 1 Milliarde Mal soll die App schon auf Smartphones runtergeladen worden sein, ließ das Start-Up-Unternehmen aus London im vergangenen Jahr mitteilen.

Apple könnte mit Shazam Musikgeschäft ausbauen

Für Apple könnte eine Übernahme für Shazam lohnenswert sein. Derzeit hat der Musikdienst Apple Music rund 27 Millionen Abonnenten. Der Rivale Spotify dagegen mit rund 60 Millionen Nutzern mehr als doppelt so viel. Mit Shazam könnte Apple kräftig aufholen.

Das Geschäft dürfte Apple 400 Millionen Dollar. Bislang aber fehlt es von beiden Seiten an einer Stellungnahme. Am kommenden Montag aber soll feststehen, ob der Deal über den Tisch geht.

 

(Foto: shazam.com)

Hinterlasse eine Antwort