ArkOS: Huawei bringt eigenes Betriebssystem

0
1

Der chinesische Smarthone-Hersteller Huawei hat kürzlich bekannt gegeben, ein neues Betriebssystem für die Smartphones entwickelt zu haben. Nach dieser Ankündigung hat das Unternehmen für dieses Betriebssystem einen Antrag gestellt. Nach diesem Antrag soll das Betriebssystem über den Namen ArkOS verfügen.

Diesem Antrag folgte ein zweiter Antrag für den Markennamen. Am 12. Juli war es soweit und wir wissen heute, dass die Marke den Namen Harmony haben wird. Nun stellt sich die Frage, wo das neue Betriebssystem eingesetzt wird? Die ersten Details zu Huawei Harmony kamen bereits heraus.

Die Smartphone-Community hat die Erwartung, dass Harmony-Anwendungen bei mobilen Geräten und Computern eingesetzt werden. Der chinesische Elektronik-Riese hatte angekündigt, seit 2015 an einem eigenen Betriebssystem gearbeitet zu haben. Es scheint nun, dass Huawei Harmony nicht nur bei Smartphones, sondern auch bei Computern einsetzen wird.

ArkOS als Android-Alternative für einen erfolgreichen Kampf

Mate 30
YouTube Screenshot

Von ArkOS, dem neuen Rivalen von Android, wird nun erwartet, dass es den Verbrauchern in den kommenden Herbstmonaten präsentiert wird. Es gibt jedoch keine Informationen darüber, wann Harmony-Computer oder -Mobilgeräte auf den Markt gebracht werden. Die Smartphone-Community geht davon aus, dass in den kommenden Tagen weitere Informationen auftauchen werden.

Wir können jedoch durch die neuen Informationen behaupten, dass Huawei versucht, ein eigenes Ökosystem aufzubauen. Dies bedeutet, dass die Synchronisierung zwischen Huawei-Geräten und anderen Elementen problemlos durchgeführt werden kann. Wenn auch nicht kurzfristig, kann Huawei ein ziemlich gutes Ökosystem schaffen.

Der Grund, warum Huawei sein eigenes Betriebssystem aufbauen und eine Android-Alternative entwickeln möchte, ist zweifellos der Handelsstreit zwischen den USA und China. Das Unternehmen aus China muss unabhängig von US-amerikanischen Unternehmen sein und weiterkämpfen. Gerüchten zufolge soll ArkOS bis zu 60 Prozent schneller als Googles Betriebssystem sein.

Überarbeitete und mit Animationen versehene App-Icons, Always-On-Play-Unterstützung, mehrere Klingeltöne gehören zu den weiteren Besonderheiten von ArKoS. Das neue Betriebssystem werden wir vermutlich mit dem Huawei Mate 30 Pro testen können, das im Herbst auf den Markt kommen wird. Wir werden jedoch alles auf der Developer Conference am 9. August erfahren haben.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.