Das erste Hologramm-Phone erscheint in einem Monat

0
27

Die US-amerikanische Zulassungsbehörde FCC hat den Verkauf vom ersten Smartphone mit Hologramm-Display genehmigt. Der Kamera-Hersteller RED hatte sein futuristisches Gerät vor einem Jahr vorgestellt. Das erste Hologramm-Phone Hydrogen One soll nun ab dem 2. Oktober in den USA erhältlich sein.

Bei dem Gerät handelt es sich jedoch um keine dreidimensionalen Objekte, die aus dem Display herausspringen. Dafür ist die Zeit nicht reif und die Technologie nicht revolutionär genug. Es handelt sich dabei viel mehr um weiterentwickelte 3D-Displays, die wir bereits von Nintendo 3DS kennen.

Auch wenn der Hologramm-Effekt in die Tiefe des Displays geht, kann das neue Smartphone unser Leben revolutionieren. Das US-Unternehmen RED ist eigentlich Film-Kamera-Hersteller und hat offensichtlich vor, dass Nutzer das neue Hologramm-Phone wie eine Filmkamera benutzen.

Das holografische Display bei dem ersten Smartphone von RED verdanken wir der als „4V“ bezeichnete Technik. Durch diese Technik werden Bilder als Hologramm dargestellt. Dadurch verfügen Nutzer über einen besseren 3D-Effekt, mit dem sie holografische Inhalte aus vielen Blickwinkeln gleichzeitig und dreidimensional betrachten können.

DAS HOLOGRAMM-HANDY MIT BESTER AKKULEISTUNG

hologramm-phone
Nutzer brauchen dazu die spezielle Brille für 3D-Effekte nicht. Zudem wird der Sound an diese Funktion angepasst und man kann das Gerät dank dem modularen Aufbau mit verschiedenstem Zusatzbehör aufstocken. Wer beispielsweise einen besseren Lausprecher braucht oder Bilder mit höherer Qualität haben will, kann sein Gerät durch verschiedene Module ausbauen.

Das Hydrogen One bietet ein 5,7-Zoll-Display und arbeitet mit einem Snapdragon 835. Als Arbeitsspeicher verfügt das neue Smartphone über 6 GB RAM und der interne Speicher stellt 256 GB zur Verfügung. Die Akkuleistung des Geräts ist mit 4.510 mAh ziemlich hoch und als Betriebssystem dient das Android 8.1.

Das Handy wird in zwei Versionen auf den Markt kommen. Die Aluminium-Version wird 1300 Dollar und die zweite Version 1600 Dollar kosten. Beide Versionen kommen mit einem industriellen Look und das zeigt, dass RED dabei keine Sorge um Ästhetik hat, die bei den namhaften Smartphone-Herstellern den Wettbewerb bekanntlich stark prägt.

Ob das Gerät auch in anderen Ländern erhältlich sein wird, ist zurzeit nicht klar. Das wird das Interesse der US-Bevölkerung bestimmen. Zeigen die US-Amerikaner für das neue Hologramm-Phone ein beachtliches Interesse, so könnte bald das erste Smartphone mit Hologramm-Display auch in Deutschland zu sehen sein. Für ein Handy mit Vertrag brauchen wir daher noch einige Zeit.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.