So entfernst du selbst nervtötende Kratzer auf dem Handy-Display!

0
247

Es ist doch immer dasselbe mit diesen Handys. Landet es einmal unabsichtlich auf dem Boden, ist gleich ein nerviger Kratzer drin. Wie gut, dass es da Mittel und Wege gibt, sie selber zu entfernen.

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon segelt dein Handy auf den Boden und ist zerkratzt. Besonders auf dem Bildschirm kann das störend sein, schließlich willst du eine teure Reparatur so lange es geht vermeiden. Mit unseren Tipps und Tricks lernt ihr ganz schnell, wie ihr die Kratzer auf eurem Handy-Display entfernen könnt.

Handy-Display-Kratzer entfernen leicht gemacht

Bevor ihr eine professionelle und meist teure Reparatur für dein Handy in Anspruch nehmt, versucht lieber euch und eurem Gerät selber zu helfen. Im Handy-Display-Kratzer zu entfernen geht auf verschiedene Weisen, wenn es kleine Kratzer sind.

Tipps, damit ihr euer Handy richtig reinigen könnt

Unser Smartphone landet in so vielen Ecken, da sammelt sich schon einiges an Dreck auf dem Display und den verschiedenen Anschlüssen. Wir zeigen euch, wie ihr das Handy wieder sauber macht.

Zahnpasta-Trick

Zahnpasta kann zu mehr taugen als nur zum Zähneputzen. Ja, denn sie kann auch Pickel austrocknen und so eliminieren. Inzwischen ist auch bekannt, dass sie Kratzer auf dem Smartphone-Bildschirm verschwinden lassen kann. Denn sie enthält kleinen Schleifpartikel, die den Belag von den Zähnen und die Kratzer vom Display weg reibt, ohne sie zu beschädigen.
Tragt zum Beispiel mit einem Wattestäbchen vorsichtig etwas Zahnpasta auf die Display-Kratzer auf. Nehmt dafür eine qualitativ hochwertige Zahnpasta.

Poliert ebenso vorsichtig mit einem Tuch nach!

handy

Das wäre somit das ganze Geheimnis, aber natürlich keine Garantie, dass damit jeder Handy-Display-Kratzer entfernt wird. Manche halten es deshalb eher ratsam, ein wenig mehr Geld auszugeben, für eine spezielle Politur.

Der Politur-Trick

Um das Handy-Display kratzerfrei zu bekommen, können Polituren auch behilflich sein. Spezielle Arten dieser Pasten könnt ihr euch im Elektronikhandel und teilweise auch in Handy-Läden zulegen. Keine Sorge übrigens, sie kosten meist unter zehn Euro. Achtet darauf, dass sie vor der Politur gegebenenfalls erst aushärten müssen.

Bei Touchscreens solltet ihr darauf achten, dass die entsprechende Politur für berührungsempfindliche Displays geeignet ist. Geht vor wie bei dem Zahnpasta-Trick: Politur auftragen > mit einem Tuch vorsichtig reiben

Fazit: Nicht für Sprünge geeignet!

Mit dem Zahnpasta-Trick und dem Politur-Trick könnt ihr euch gegebenenfalls eine teure Reparatur eures zerkratzten Smartphone-Bildschirms sparen.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.