Erstes 5G-Smartphone der Welt eingeführt

0
2

Südkorea wünscht sich einen Vorsprung im transformativen System. Als eine Folge dieses Wunsches hat der südkoreanische Smartphone-Hersteller Samsung ein Handy mit eingebautem 5G-Mobilfunkchip auf den Markt gebracht. Somit ist das Galaxy S10 weltweit das erste 5G-Smartphone, das über die Kommunikationstechnologie der fünften Generation für die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze.

Diese Netze bieten Datengeschwindigkeiten, mit denen Nutzer ganze Filme in weniger als einer Sekunde herunterladen können. Die drei Mobilfunkbetreiber Südkoreas, SK Telecom, KT und LG Uplus, veranstalteten in ganz Seoul Startveranstaltungen für das Galaxy S10, dessen Basisversion 1,39 Mio. 1.200 USD kostet.

Es wurden interaktive Virtual-Reality-Displays und Roboterdemonstrationen gezeigt, um die Möglichkeiten der neuesten Geschwindigkeit des mobilen Internets zu demonstrieren. Neue Nutzer waren begeistert von den Möglichkeiten, insbesondere den Live-Streamings von Sportspielen und Universitätsvorlesungen.

Wie Samsung berichtet, ist das 5G-Netzwerk in Gebieten mit großem Datenverkehr verfügbar. Dazu zählen 85 Städte, Universitätsgelände, Bahnhöfe und Sportstadien. Wer also ein Galaxy S10 5G besitzt, wird in der Lage sein, Geschwindigkeiten für die Datenübertragung zu erreichen, die bis zu 20-mal schneller sind als beim aktuellen 4G.

5G-Smartphone: VR-Inhalte in Echtzeit, bessere Auflösung und Geschwindigkeit

g5-smartphone
YouTube Screenshot

Als eine Folge dieser Revolution kommt folgendes auf den Markt: VR-Inhalte in Echtzeit und ohne Verzögerung, bessere Auflösung und Geschwindigkeit. Das verspricht die neue Technologie den Nutzern. Diesen 5G-Dienst konnten bisher nur ein paar speziell ausgewählte Nutzer benutzen. Der Konkurrenzhersteller LG wird sein V50 ThinQ, ein weiteres 5G-Smartphone, noch in diesem Monat auf den Markt bringen.

Die Kommerzialisierung von 5G-Sartphone gibt Südkorea zudem die Möglichkeit, diesen Dienst weiter auszubauen. Ein Ausbau könnte beispielsweise die Entwicklung von Geräten wie autonome Fahrzeuge begünstigen. Diese Technologie könnte jedoch die Beziehungen zwischen USA und Südkorea verschlechtern. Die USA haben ihre Verbündeten dazu gedrängt, die 5G-Lösungen des chinesischen Telekommunikationsgiganten Huawei zu meiden.

Chinesische Unternehmen besitzen insgesamt 3.400 5G-Patente, Südkorea folgt mit 2.051 Patenten, während US-Firmen 1.368 zusammen besitzen. USA will nicht, dass Peking Zugang zu den mit 5G verbundenen Versorgungsunternehmen hat. Die drei Mobilfunkbetreiber Südkoreas verwenden jedoch in ihren 5G-Netzen keine Huawei-Technologie, die USA als gefährlich betrachten.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.