Google Pixel 3: Kann Display in Lautsprecher verwandelt werden?

Die Gerüchteküche rund um den zukünftigen Google Pixel 3 brodelt. Kommt das erste Handy, dessen Display auch gleichzeitig Lautsprecher ist?

0
60

Im Oktober vergangenen Jahres hat google seine Smartphone-Flagschiffe Pixel und Pixel 2 XL vorgestellt. Beide Geräte glänzen vor allem mit ihrer sehr guten Kamera. Doch beim Design gibt es durchaus berechtigte Kritik. Der Rahmen hättes etwas schmaler ausfallen können. Derzeit versuchen sich die Giganten der Branche mit möglichst randlosen Displays. Das Wettrennen dazu hat begonnen.

Google könnte mit seinem künftigen Flaggschiff Pixel 3 möglicherweise es schaffen, die Ränder zu minimieren und dem Ziel eines randlosen Displays sehr nahe kommen. Wie das Pixel 3 aussehen soll, zeigt ein Rendervideo, das auf dem Youtubekanal „Concept Creator“ zu sehen ist. Auffällig dabei ist das Zwei-Farben-Design, das an die aktuellen Modelle erinnert.

Kauf von Redux könnte Pixel 3 revolutionieren

Zwar hält sich das Google mit technischen Details zum Pixel 3 bedeckt, aber unter Kennern der Szene geht man von bester Technik aus. Google hatte zuletzt die Firma Redux übernommen, das einiges für Smartphones der Premium-Klasse zu bieten hat. So könnten etwa die Lautsprecher beim Pixel 3 komplett verschwinden, weil sich Dank der Technik von Redux Ton über das Display übertragen wird. Bislang hatten die Lautsprecher bei den Handys sehr viel Platz geraubt und oft ließ die Tonqualität zu wünschen übrig. Bei der neuartigen Technik von Redux soll der Klang sogar besser werden, als bei den herkömmlichen Lautsprechern in den Smartphones. Zudem kann durch die Platzersparnis das Handy sowohl leichter als auch schmaler werden.

Spekulation über Innenleben

Noch ist nicht bestätigt, was das Video über die technischen Daten des Pixel 3 sagt. So soll das Handy 6 GB RAM und einen 65 GB großen internen Speicher haben. Als Prozessor wäre ein SoC Snapdragon 845. Ein Release könnte es schon im Herbst geben.

Fazit

Der Google Pixel 3 wird sicherlich mehr als nur ein Hingucker. Doch die Konkurrenz hat für 2018 auch einiges zu bieten. Samsung könnte mit dem Galaxy X könnte das erste Smartphone mit faltbarem Display haben. ZTE könnte sogar mit dem Axon M sogar ein Handy mit zwei Displays rausbringen. Was die Geräte allerdings kosten werden, dürfte es kurz vor der Verkaufsstart bekannt gegeben werden. Dann aber sollte man per Tarifvergleich schauen, ob man ein Handy ohne Vertrag kauft oder doch nach Handy Angebote schaut, um das Wunschgerät zu kaufen.

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.