HongMeng OS: Huawei bringt eigenes Betriebssystem auf den Markt

0
17

Huawei wird voraussichtlich im Oktober dieses Jahres Smartphones und Tablets mit dem eigenen Betriebssystem auf die globalen Märkte bringen. Die Nachrichtenquelle ist Guo Mingxi, ein Analyst von Tianfeng International. Ihm zufolge ist der chinesische Smartphone-Hersteller bereit, die Smartphones zunächst auf den chinesischen Markt zu bringen.

Andere Smartphone-Märkte müssen für das Betriebssystem HongMeng OS bis zum Anfang 2020 warten. Es könnte aber so sein, dass es nicht als HongMeng OS, sondern Ark OS betitelt wird.

Gerüchten zufolge wird das HongMeng OS oder Ark OS auch in China teilweise auf den Markt kommen. Bei dem Huawei Mate 30 Pro wird es beispielsweise das eigene Betriebssystem nicht der Fall sein. Das Betriebssystem soll zunächst auf Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones eingesetzt werden.

HongMeng OS um 60% schneller als Googles Android

hongmeng os

Laut der Global Times wurde das neue Betriebssystem zusammen mit Vertretern von Tencent entwickelt, und das neue Betriebssystem wurde 60% schneller als Googles Android gefunden. Aufgrund des Handelsstreits zwischen China und den USA kann Huawei kein neues Smartphone mit Android auf den Markt bringen.

Deshalb bleibt es noch unklar, von welchem Betriebssystem die neuen Flaggschiffe unterstützt werden sollen. Der Hauptgrund dafür, dass es zunächst in China eingeführt wird, ist es, dass das Betriebssystem die Anforderungen des internationalen Publikums nicht erfüllen kann.

Die Smartphone-Community behauptet jedoch, dass Huawei dieses Jahr die Auslieferungsmenge vom letzten Jahr trotz des heftigen Handelsstreits übertreffen wird.
Der Smartphone-Hersteller hatte im vergangenen Jahr 200 Millionen Handys verkauft. Analysten gehen davon aus, dass der Elektronik-Riese dieses Jahr in der Lage ist, 215 bis 225 Millionen Huawei-Smartphones zu verkaufen.

Der große Verlust von Huawei darf aber nicht aus den Augen verloren werden. Für das Unternehmen sind die US-Sanktionen eine Verletzung der internationalen Handelsverpflichtungen. Huawei betrachtet diese als eine Gefährdung der Sicherheit der USA und ihrer Bürger. Die USA begründen jedoch den Ausschluss vom US-amerikanischen Smartphone-Markt als eine Sicherheitsmaßnahme und behaupten genau das Gegenteil.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.