Immer mehr nutzen Smartphones für Social Media

Imme mehr wird das Social Media unterwegs vor allem mit Smartphones genutzt. Der Trend ist vor allem unter Teenagern deutlich.

0
38

Smartphones und Tablets werden immer ausgeklügelter und verdrängen immer mehr den klassischen PC – zumindest wenn es um Social Media geht. Inzwischen nutzen 72 Prozent der Onliner in Deutschland Soziale Medien wie Facebook, Twitter und Co. unterwegs über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Das zeigt der aktuelle Social-Media-Atlas der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna.

Besonders Teenager nutzen Social Media unterwegs

Dieses Verhalten macht sich besonders bei Teenagern bemerkbar. 97 Prozent der Onliner im Alter zwischen 14 und 19 Jahren nutzen das Social Media unterwegs. Auch unter Älteren sieht man immer mehr Nutzer der Sozialen Medien auf Smartphones und Tablets. Rund jeder zweiter Onliner (49 Prozent) über 60 Jahren nutzt das Social Media ebenfalls mobil.

Und auch auf die Wirtschaft kommen immer neue Herausforderungen zu. „Wer Social Media nicht mobil denkt, kommuniziert an deiner Zielgruppe vorbei,“ warnt angesichts der Zahlen Dr. Roland Heintz, Social-Media-Experte bei Faktenkontor. „Inhalte von Social-Media-Kampagnen sollten deswegen immer so entworfen werden, dass die bequem auf kleinen Bildschirmen zu erkennen und gegebenenfalls zu bedienen sind.“

Trend auch für Unternehmen wichtig

“Wer Social Media nicht mobil denkt, kommuniziert an seiner Zielgruppe vorbei”, mahnt angesichts dieser Zahlen Dr. Roland Heintze, Geschäftsführender Gesellschafter und Social-Media-Experte des Faktenkontors. “Inhalte von Social-Media-Kampagnen sollten deswegen immer so entworfen werden, dass sie bequem auf kleinen Bildschirmen zu erkennen und gegebenenfalls zu bedienen sind.”

Social Media vor allem beliebt bei Smartphones

Zwei von Drei setzen für das „Social Media to go“ ihr Smartphone ein. Der Einsatz von Tablets ist hier dagegen rückläufig.  Unterschiede bei der Nutzung des Social Media unterwegs gibt es auch in den verschiedenen Regionen. 77 Prozent der Onliner im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW surfen mobil im Web 2.0. In Brandenburg nutzen nur 57 Prozent der Internet-Nutzer mobile Endgeräte für Social Media.

Und den Trend haben auch die Social-Media-Unternehmen und Smartphone-Hersteller richtig erkannt. Die Apps sind für Smartphones und Tablets optimal abgestimmt. Zudem ist es inzwischen Normal, dass Smartphones mindestens 5-Zoll groß sind. Das macht das Surfen unterwegs viel einfacher.

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.