iPhones und iPads bald ganz offiziell bei Amazon erhältlich

0
1

Zur Zeit sind viele Apple-Produkte auf Amazon noch nicht zu haben oder werden ausschließlich von kleinen Händlern zu ganz unterschiedlichen Preisen verkauft. Nur die Macbooks und Beats-Kopfhörer hat Amazon im direkten Angebot. Nicht aber die iPhones und iPads Das soll sich ändern.

Laut einem Bericht von Cnet haben Apple und Amazon einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet, demnach werden in den kommenden Wochen noch mehr aktuelle Apple-Produkte wie die Apple Watch Series 4, das iPhone XR, das neue iPad Pro und das iPhone XS offiziell auf Amazon erhältlich sein.

iPhones und iPads gibt es bald nur noch bei authorisierten Händlern

Der Apple-Amazon-Vertrag gilt für die Plattformen in Japan, den USA, Großbritannien, Italien, Frankreich, Deutschland, Spanien, und Indien. Was viele Nutzer wegen der höheren Auswahl zu Standardpreisen höchstwahrscheinlich freuen wird, wird für die kleinen Händler wohl eher negative Konsequenzen haben.
Denn künftig dürfen nur noch von Apple authorisierte Händler die begehrten Apple- und Beats-Produkte über den E-Kommerz-Riesen Amazon verkaufen. Für viele Händler könnte ab dem Stichtag (4. Januar 2019), wenn die entsprechende Regelung in Kraft tritt, das Geschäft mit Apple-Produkten weitgehend wegfallen.

Amazon und Apple versprechen sich dementsprechend viel von ihrem gemeinsamen Vertrag. Für Apple geht es natürlich darum, durch die enorme Reichweite Amazons mehr Handys und Tablets zu verkaufen.

Amazon kann sich dafür auf zusätzliche Kunden freuen, die auch zu dem zahlreichen bei Amazon angeboten Zubehör zugreifen werden. Der E-Marketer-Analysten Andrew Lipsman vermutet, dass die schwächer ausgefallenen Umsätze im abgelaufenen Quartal für ein Umdenken bei Amazon gesorgt haben können.

Cnet zitiert den Analysten dahingehend, dass Apple hingegen ein Risiko eingehe, indem es Amazon-Daten über seine Verkäufe auf dem Goldtablett präsentiert.
Der Verkauf von Apples seine Homepod-Lautsprecher sind allerdings im Rahmen der Vereinbarung nicht inbegriffen, denn diese konkurrieren direkt mit Amazons eigenen Lautsprechersystemen. Auch Googles Home-Lautsprecher werden nicht auf der E-Commerce-Plattform verkauft. Googles Chromecast-Geräte sind auch noch nicht wieder im Amazon-Angebot vertreten. Die 2015 aus dem Angebot genommenen Apple-TVs sind dagegen seit 2017 wieder bei Amazon erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.