Keine HTC-Smartphones mehr auf dem Markt

0
32

Der taiwanische Smartphone-Hersteller hat den Verkauf seiner Smartphones im Vereinigten Königreich eingestellt. Eigentlich ist die Nachfrage noch da aber trotzdem ist es derzeit für Engländer sehr schwierig, HTC-Smartphones zu kaufen.

Der Grund für die Einstellung vom Verkauf der HTC-Smartphones ist ein Patentstreit. Der Smartphone-Riese führt diesen Streit mit Ipcom, einem Patentverwerter aus München, das sich auf die Lizensierung von geistigem Eigentum sowie Forschung und Entwicklung spezialisiert hat.

Das Unternehmen behauptet, dass HTC die Regeln nicht befolgt, ein britisches Gerichtsurteil verstößt und somit Gesetze ignoriert.

HTC weist Vorwürfe zurück

Ipcom wirft HTC vor, keine HTC-Smartphones mit Workaround genutzt zu haben. Der taiwanische Smartphone-Hersteller hatte zuvor angekündigt, im Verenigten Königreich nur noch solche Smartphones anzubieten.

Nachdem Ipcom nach eigenen Untersuchungen herausfand, dass solche Handys nicht angeboten werden, führte HTC eigene Tests durch und behauptete, dass die Vorwürfe von Ipcom nicht der Wahrheit entsprechen würden.

Diese Streitigkeiten bezüglich der drahtlosen Technologien, die für Autotelefone entwickelt wurden, gibt es eigentlich seit langem und HTC erklärte sich damit einverstanden, nur Smartphones zu verkaufen, bei denen eine Umgehung in Großbritannien angewendet wurde. Ipcom behauptet jedoch, HTC habe diese Problemumgehung nicht implementiert.

Webseite ignoriert alle HTC-Smartphones

YouTube Screenshot

Inzwischen beobachten wir, dass die HTC-Website alle Smartphones, die auf Lager sind, ignoriert Amazon hat aber noch ein paar Modelle im Vereinigten Königreich übrig und potentielle Käufer sind derzeit diesen HTC-Smartphones angewiesen sind. Die anderen Produkte von HTC, darunter 5G-Router und Virtual-Reality-Headsets, werden jedoch auch von HTC weiterhin angeboten.

Neben diesem Problem muss HTC heute auch andere Probleme bewältigen. Die neuen Produkte des Smartphone-Herstellers sind nicht mehr so beliebt wie zuvor. Es gab mal eine Zeit, in der die HTC-Smartphones für ihre Produktionsqualität und ihr Design, ihre Lautsprecher und ihre Benutzeroberfläche bekannt waren.

Aber so ist es nicht mehr. Wenn die Probleme weiterhin bestehen, wird das Unternehmen seine Produkte in vielen Ländern zurückziehen. Der Smartphone-Hersteller aus Taiwan hatte vor Kurzem zahlreiche Apps aus dem Play Store entfernt und das wurde in der Smartphone-Community so kommentiert, dass HTC sich langsam zurückzieht.

HTC lebt zwar nicht mehr die Glanzzeiten, aber ein Verschwinden steht nicht in Aussicht. Auch wenn das Unternehmen durch Konkurrenz aus China immer mehr in Bedrängnis gerät, sind manche Geräte weltweit beliebt. Dazu zählt beispielsweise HTC U12 Plus.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.