Kostenlose Kamera-Apps für perfekte Fotos

0
80

Wer sehr schöne Fotos schießen möchte, braucht gar kein teures Smartphone. Es lohnt sich, von den kostenlosen Kamera-Apps zu profitieren.

In unserer Zeit hat das Smartphone die Kompaktkamera ersetzt und jeder wünscht sich heute ein Smartphone mit guter Kamera. Manche erhalten Ihr Traum-Smartphone und können jederzeit und überall die schönsten Fotos schießen. Manche aber können sich das nicht leisten kaufen sich ein Smartphone mit einer schwachen Kamera.

Das muss aber nicht sein! Wer mit seinem Smartphone zufrieden ist und sich nur bessere Fotos wünscht, kann mit Kamera-Apps seinen Traum erfüllen. Es handelt sich dabei nicht um die integrierten Kamera-Apps, die uns meistens enttäuschen. Die Rede ist vielmehr von den Apps für Android und iPhone, die Sie herunterladen können und unter ihnen gibt es auch solche, die kostenlos sind.

Integrierte Kamera-Apps helfen nicht immer

Mit diesen Kamera-Apps kann man vieles machen, was man mit einem teuren Smartphone machen kann. Durch diese Apps können Sie beispielsweise die ISO-Empfindlichkeit einstellen und dadurch Lichtempfindlichkeit des Bildsensors in der Kamera verbessern. Dadurch reagiert der Sensor aud das einfallende Licht empfindlicher. Auch die Belichtungzeit, Farbtemperatur, Fokus oder Bildstabilisator können durch Apps verbessert werden.

Die meisten Kamera-Apps, die Sie herunterladen können, kosten etwas und der Preis hängt natürlich von den Funktionen ab, die wir benötigen. Zum Glück gibt es aber auch kostenlose Kamera-Apps und es lohnt sich, von ihnen zu profitieren. Wir stellen Ihnen hier zwei kostenlose Kamera-Apps. Die eine ist für die iPhone-Besitzer mit iOS-System und die andere für die Android-Besitzer.

Microsoft Pix für iPhone-Besitzer

Wer beispielsweise ein iPhone besitzt, dem empfiehlt sich für bessere Fotos „Microsoft Pix“. Mit dieser App schießen Sie mit einem Klick nicht nur ein einziges Bild, sondern 10 Bilder. Diese App erkennt Gesichter und weiß, welche Einstellungen die besten sind und welches Bild aus der Serie das beste war. Dadurch sparen Sie von manuellen Einstelungen und der Suche nach dem optimalen Motiv. Das macht die intelligente Kamera-App für Sie. Die restlichen Bilder können übrigens durch als Animation verwendet werden.

OpenCamera für Android-Besitzer

Wer aber ein Android besitzt, dem empfiehlt sich OpenCamera, die ebenfalls kostenlos ist. Diese App ist ziemlich leistungsstark und in der Lage, mit manueller Einstellung der JPEG-Kompression bessere Fotos herzustellen. Sie können damit verschiedene Bildgrößen und Aufnahmequalitäten einstellen, Serienbilder erstellen, Belichtung manuel beeinflussen, die Farbe automatisch wählen oder auf Tagelicht einstellen, von den Aufnahmehilfen und vielen anderen Funktionen profitieren.

 

Hinterlasse eine Antwort