LG G7 ThinQ soll am 2. Mai vorgestellt werden

Das LG G7 ThinQ soll am 2. Mai vorgestellt werden. Bei dem Gerät soll künstliche Intelligenz zum Vorschein kommen. (Foto: presse.lge.de)

0
26

LG hat die Top-Smartphones von Apple und Samsung ins Visier genommen. Das Unternehmen kündigte heute an, dass LG G7 ThinQ am 2. Mai in New York vorzustellen. Es wird das erste Smartphone der G-Serie sein, dass die Bezeichnung ThinQ im Produktnamen trägt. Die Bezeichnung wurde eingeführt, um sich auf alle Geräte der Unterhaltungselektronik, Haushaltsgeräte und Anwendungen von LG zu fokussieren, die künstliche Intelligenz einsetzen, teilt das Unternehmen mit.

Weiterentwicklung

Das LG G7 ThinQ ist eine Weiterentwicklung des LG V30S ThinQ. Dieses Modell ist das erste Smartphone von LG, das AI beinhaltet. In dem V30SThinQ hatte die AI-Technologie die am häufigsten verwendeten Features wie Spracherkennung und Vision AI zur Verbesserung des Kamerakomforts. Mit dem LG G7 ThinQ gibt es eine optimierte Vernetzung mit LG-Produkten wie Haushaltsgeräten, Fernsehern und mehr. Mit dem LG G7 ThinQ setzt LG sein Versprechen konsequent um, die Kerntechnologie mit der Integration von AI zu optimieren, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden,“ sagt Hwang Jeong-hwan, Präsident von LG Electronics Mobile Communications Company.

5 verschiedene Farben

LG möchte derzeit keine weiteren Informationen über sein zukünftiges Flaggschiff bekannt geben. In einigen Foren kursieren dennoch Gerüchter und Renderbilder über das LG G7 ThinQ. Das Smartphone soll es fünf verschiedenen Farben geben: Aurora Black, Platinum Grey, Moroccan Blue, Moroccan Blue (matt) und Rapsberry Rose.

Dualkamera mit KI

Nach Informationen von giga.de sollen in dem LG G7 ThinQ wie beim Vorgänger auch ein Dual-Kamera verbaut. Der Hauptsensor soll eine Blende von f/1.6 haben. Zudem löst der zweite Weitwinkelsensor ebenfalls mit 16 MP auf, Informationen zur Blende sind aber nicht bekannt.

Gerade aber die künstliche Intelligenz wird den LG G7 ThinQ zu etwas Besonderem machen: Ähnlich wie beim Huawei P20 Pro wird je nach Objekt vor der Linse entschieden, welche Einstellungen die richtigen sind. Die ganze Arbeit übernimmt dann der automatische Modus, damit beste Bilder entstehen. Das ermöglicht beim LG G7 ThinQ die künstliche Intelligenz. In den Foren ist man sich sicher, dass das Smartphone noch weitere Features bereit hält.

Wer das Smartphone kaufen möchte, kann sich mittels Tarifvergleich über günstige Angebote informieren. Oft ist ein Smartphone mit Vertrag die bessere Alternative.

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.