Neues Samsung-Patent bringt Hologramme auf Smartphones

0
445

Ein neues Samsung-Patent verspricht, holografische Effekte ohne Einschränkungen zu ermöglichen. Die Details der neuen Technologie könnten nach ihrer Umsetzung einen Quantensprung der Display-Technologie bringen. Auch für neue 3D-Inhalte würde dies eine neue Ära bedeuten.

Ähnlich wie in einigen Star-Wars-Szenen könnten wir in naher Zukunft wohl mit echten, in die Luft projizierten 3D-Hologrammen rechnen. Ein in den USA eingereichtes Samsung-Patent verrät Details über den Aufbau. Und dieser ist sogar vielversprechend.

Bekannte holografische Displays wie das des Nintendo 3DS oder des Red Hydrogen One waren geplagt von Fliegengitter-Effekten. Diese waren teilweise technisch bedingt, da die Displays mit einer Parallaxen-Barriere arbeiteten. Diese war auch schuld an der zweiten Einschränkung. Nutzer mussten aus einem bestimmten Winkel auf das Display schauen, um den Effekt überhaupt wahrnehmen zu können.

Gemäß des Samsung-Patents wird die Hoffnung geweckt, dass frei über dem Display schwebende Hologramme möglich werden. Eine pfiffige Anordnung von Linsen soll das Hologramm-Display eher in einen Projektor verwandeln, welches man bei der Projektion gar nicht ansehen muss.

Das Samsung-Patent regt unsere Fantasie an

samsung-patent
YouTube Screenshot

Noch handelt es sich bloß um ein Patent und es ist noch nicht klar, wann Samsung ein Muster zeigen oder gar in Serie gehen kann. Doch schon nun lädt die Idee zu Gedankenspielen ein.

Mit holografischen Displays wird für interaktive Inhalte eine Schranke durchbrochen, die bis kürzlich nur mit VR- oder AR-Zubehör zu überwinden war. Digitale Inhalte werden nun greifbarer.
Der Wunschtraum animierter Hologramme taucht in Science-Fiction-Filmen immer wieder auf; vor kurzem noch überlebensgroß und unheimlich in Bladerunner 2049, wo Hologramme das Stadtbild prägen.

Im Haushalt des Protagonisten gibt ein Hologramm seinem digitalen Assistenten ein Gesicht. Diese können in Bildung, Medizin, Design, Ingenieurwesen oder auch in der Unterhaltungsindustrie eine große Bereicherung sein.

Die digitalen Assistenten sind in Form von Alexa, Siri und Google Assistant und wenn man will auch mit Bixby bereits vorhanden. Samsung-Patent zeigt, dass auch diese bald schon ein Gesicht bekommen könnten.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.