Religion und Apps sind vereinbar!

0
148

Eine neue App für gläubige Christen dient als Predigthilfe für besseres Verständnis der Predigten am Sonntag. Nutzer werden die Inhalte herunterladen und weiterleiten können.

Sind Religion und Wissenschaft vereinbar? Die Diskussion über diese Frage wird wahrscheinlich ewig dauern. Doch die IT-Freundlichkeit der Religionen ist schon längst die Realität. Die Religionen und ihre führenden Persönlichkeiten entziehen sich der Nutzung der Smartphones und Apps nicht.

Seitdem die Smartphones ein wichtiger Teil unseres Lebens sind, verfolgen auch die Kirchen die Entwicklungen im IT-Bereich und sie sind sogar oft an der Entwicklung der digitalen und mobilen Welt beteiligt.

Als letztes Beispiel dieser Entwicklung dient die Clerus-App, die Vatikan für die Smartphones herausgegeben hat. Mit dieser neuen App wird möglich sein, dass die Predigten in der Kirche besser verstanden werden. Wer diese App heruntergeladen hat, wird schon am Donnerstag die Auslegung für das Evangelium des kommenden Sonntags auf seinem Smartphone lesen können.

Größeres Schriftbild, Vorlese- und Notizen-Funktion

Durch diese App haben die gläubigen Christen die Möglichkeit, das Schriftbild zu vergrößern und Notizen einzufügen. Natürlich kann man diese Auslegungen sowohl herunterladen als auch an andere gläubigen Christen weiterleiten, die die Predigt am Sonntag besser verstehen würden.

Diese Predigthilfe ist ein Produkt von Kleruskongregation. Die Kongregation hat mit dieser App vor, die alle Menschen zu erreichen, die das Wort Gottes der Sonntagsliturgie vertiefen wollen. Die Entwicklung der Clerus-App erfolgte mithilfe des päpstlichen Mediensekretariat.

Vorerst für italienische Android-Nutzer

Das bedeutet, dass die App erst den christlichen Italienern helfen wird. Sie ist nämlich nur in einer in einer italienischen Version im Google Store für Android erhältlich. Christen, die kein Italienisch können oder kein Apple-Gerät besitzen, müssen noch warten bis die App auch andere Sprachen kann und iOS-kompatible sind.

Christen entdecken Vatikan per Apps

Es gibt schon bereits Apps, die viele Christen auf der ganzen Welt der Vatikanstadt näherbringen. Wer wissen möchte, wie das Wetter in Vatikan ist oder was der Papst gerade macht, kann mit einer App die Antworten ganz schnell finden.

Auch Vatikan hat eine offizielle Papst-App mit dem Namen „The Pope App“ entwickelt. Mit dieser App erhalten die gläubigen Christen alle News und Termine aus dem Vatikan auf ihr Smartphone. Mit den Webcams ist der Papst sogar oft überall auf der Welt präsent.

Eine andere interessante App ist „Pope Alarm“, mit der die Christen beispielsweise wissen, ob der weiße Rauch aus dem Schornstein des Vatikan aufschweigt oder wer der neue Papst ist.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.