Siri liest geschützte Nachrichten vor

0
26

Apples Sprachassistentin Siri liest versteckte Nachrichten vor. Selbst bei gesperrtem iPhone können fremde Menschen die Nachrichten von WhatsApp, Facebook Messenger und Gmail vorlesen.
Die Sprachassistentin Siri liest auf Nachfrage die Nachrichten von WhatsApp und anderen Messengern vor. Das darf sie eigentlich nur dann tun, wenn das iPhone entsperrt ist. Wegen eines Fehlers in iOS liest sie die Nachrichten, auch wenn das Gerät gesperrt ist. Es reicht schon aus, wenn der Nutzer sagt: „Lese meine Benachrichtigungen vor!“
Der Grund liegt darin, dass iOS 11 Mitteilungen von WhatsApp und anderen Messegers nicht als Nachrichten, sondern als Benachrichtigungen versteht. Fragt der Nutzer Siri nach den neuen WhatsApp-Meldungen, verlangt sie, dass das gesperrte iPhone entsperrt wird. Wenn der Nutzer sie jedoch nach neuen Benachrichtigungen fragt, fängt sie an die ganzen neuen WhatsApp-Mitteilungen vorzulesen.
SIE KANN NUR DIE APPLE-EIGENE iMESSAGES NICHT VORLESEN

siri
Dieses unerwünschte Verhalten hat die brasilianische Webseite MacMagazine herausgefunden. Durch die Deaktivierung der Vorschau von WhatsApp-Nachrichten kann man zwar verhindern, dass die Sprachassistentin die Nachricht nicht verrät. Aber die Kontaktnamen will sie nicht verheimlichen. Sie kann nur bei Apple-eigenen iMessages richtig handeln.
Das Problem dabei ist, dass Siri private oder streng geheime WhatsApp-Nachrichten, in fremde Hände gelangen. Auch Facebook Messenger und Gmail, die sehr häufig genutzt werden, sind von diesem Fehler betroffen.
Um die Sprachassistentin zum Schweigen zu bringen, müssen iPhone-Nutzer in den Einstellungen von iOs Siri & Suchen den Punkt „Siri im Sperrzustand erlauben“ deaktivieren. Der Nutzer kann auch für jede App einzeln festlegen, dass Siri keine Mitteilungen anzeigen darf.
Apple hat vor, diese Sicherheitslücke bald mit einem Update zu lösen. „Wir sind uns dessen bewusst und werden es mit einem der kommenden Updates beseitigen“, so die Erklärung des Konzerns. Wann Apple sein Versprechen mit dem Update genau hält, ist noch unbekannt. Es muss sich aber anscheinend beeilen, damit die Peinlichkeit das Image von iPhone-Geräten, aber auch von Siri nicht länger beeinträchtigt wird.

Hinterlasse eine Antwort