Smartphones wichtigster Begleiter im Urlaub

Smartphones sind die wichtigsten Begleiter im Urlaub. Das ergab eine Umfrage des Online-Reisebüros Opodo. Das und noch viel mehr kam bei der Befragung raus.

0
32

Was ist der wichtigste Reisebegleiter? Bislang ging man von Sonnencreme, Badehose oder ein Buch von seinem Lieblingsautor aus. Jetzt hat das Online-Reisebüro Opodo in einer Umfrage herausgefunden, dass das Smartphone bei Deutschen nicht wegzudenken und auch im Urlaub ständiger Begleiter ist. Etwa ein Drittel (32%) der Befragten nutzt es im Urlaub genau so oft, ganze 16% sogar öfter als zu Hause. Interessant ist, dass nicht die Jüngeren, sondern die 35- bis 44-Jährigen überraschenderweise Spitzenreiter sind: Fast jeder Fünfte (19%) hat sein Smartphone auf Reisen öfter in der Hand als im heimischen Alltag. Bei den jüngeren Nutzern (18-14 Jahre) sind es dagegen nur knapp 11%.

Lange Akkulaufzeit, Selfie-Kamera und Wasserdichte

Für Urlauber sind die wichtigsten Eigenschaften eines Smartphones eine lange Akkukapazität, Selfie-Kamera und Wasserdichte. 70 Prozent haben als wichtigste Eigenschaft eine lange Batterielaufzeit angegeben. Damit die Bilder vor den Sehenswürdigkeiten besonders gut gelingen, sehen eine gute Kamera 45% der Befragten als zweitwichtigste Eigenschaft eines Smartphones. Besonders Frauen (50 %) legen besonders großen Wert auf  eine Kamera. Bei den Männern sind es dagegen nur 40 %. Inzwischen gibt es auch wasserdichte Handys: Für 36 Prozent  der Befragen ist es wichtig, dass das Smartphone auch einen Erlebnisurlaub übersteht.

Smartphone und zusätzlich klassische Kamera

Von der klassischen Kamera wollen sich 61% dennoch nicht völlig verabschieden und nehmen daher neben dem Smartphone auch eine mit ins Reisegepäck. Dabei sind die Nutzungsgewohnheiten dabei ausgeglichen: 46 % schießen ihre Fotos fast nur mit der Kamera und ebenfalls 46% nutzen dafür vorwiegend ihr Handy. Solche Gewohnheiten gibt es sowohl bei Jung als auch bei Alt. So haben 66% der über 55-Jährigen eine Kamera mit dabei, bei den 25- bis 34-Jährigen sind es mit 62% fast genauso viele.

Beispiele für robuste Outdoor-Smartphones

Cat S41

Besonders der Cat S41 überzeugt in wesentlichen Bereichen. Das 5 Zoll Display  mit Gorilla Glas 5 hat eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Das Cat S42 lässt sich auch mit nassen Fingern bedienen. Die Hauptkamera hat 13-Megapixel mit Autofokus uns LED-Blitz und vorne eine 8-Megapixel Kamera. Zudem verfügt das Smartphone über 3 GB RAM und einen internen Speicher mit 32 GB, den durch microSD-Karte erweitert werden kann. Der Akku ist mit 5.000 mAh besonders stark.

Crosscall Action-X3

Auch das Action-X3 von Crosscall ist ein robusten Outdoor-Handy. Das 5-Zoll-Display hat eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Hier hat die Hauptkamera 12 Megapixel mit Phasenvergleich-Autofokus und LED-Blitz. Vorne hat die Kamera dagegen nur 5 Megapixel. Auch hier stehen 3GB RAM mit einem 32 GB Speicher zur Verfügung, den man mit microSD erweitern kann. Der Akku des Crosscall Action-X3 hat eine Kapazität von 3.500 mAh.

Hinterlasse eine Antwort

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.