Verkauf von Smartphones wächst

Es werden wieder mehr Smartphones verkauft. Doch Samsung und Apple haben mit einer immer stärkeren Konkurrenz zu kämpfen.

0
12

Es werden wieder mehr Smartphones verkauft. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden weltweit rund 384 Millionen Smartphones verkauft, gab heise.de unter Berufung auf den Marktforscher Gartner bekannt. Das sind 1,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Samsung verkauft die meisten Smartphones

Samsung hat wie erwartet die meisten Geräte verkauft.  Doch hier bekommt das südkoreanische Unternehmen den Druck aus China kräftig zu spüren, obwohl das derzeitige Flaggschiff Galaxy S9 sehr beliebt ist. Und der Druck auf Samsung könnte noch weiter anhalten. 20,5 Prozent war der Marktanteil von Samsung im ersten Quartal dieses Jahres. Die chinesische Konkurrenz ist Samsung und Apple dicht auf den Versen. Huawei ist auf Platz drei und Xiaomi auf Platz vier.

Der iPhone X hatt offenbar bei Apple zu einem Anstieg der Verkaufszahlen geführt. Im Jahresvergleich konnte der US-Technologieriese vier Prozent zulegen. Experten hatten allerdings hier ein größeres Wachstum erwartet. Sowohl Apple und Samsung sei geraten, wieder neue Anreize zu schaffen um mehr Smartphones zu verkaufen.

Top-Smartphones zu geringem Preis

Der Erfolg der chinesischen Konkurrenz liegt vor allem darin Top-Smartphones zu einem geringeren Preis als bei den Branchengrößen anzubieten. Huawei hat etwa mit dem P20 das erste Smartphone mit Dreifachkamera herausgebracht. Manche sprechen dabei etwa vom derzeit besten Smartphone der Welt. Die Tochtermarke Honor hat ebenfalls einiges zu bieten. So ist das Honor 10 für unter 400 Euro zu haben und hat eine Dualkamera und einen hauseigenen Prozessor, der es mit dem Snapdragon 835 aufnehmen kann.

Der Xiaomi Redmi 5 war im März das meistverkaufteste Handy der Welt. Nur der iPhone X und der iPhone 8 konnte mehr Smartphones absetzen. Für unter 200 Euro bekommt man beim Xiaomi Redmi 5 einen Octacore-Prozessor und einen Akku mit 4.000 mAh.

Top-Smartphones bremsen Wachstum

Ein anderer Grund warum Produzenten weniger Smartphones verkaufen sind Premiumgeräte wie der Galaxy S9 oder iPhone X. Wer Premiumgeräte kauft will diese nicht so schnell wieder loswerden um sich ein neues anzuschaffen, alleine schon wegen Preise von 1.000 Euro und mehr. Doch bei solchen Geräten empfiehlt es sich ein Handy mit Vertrag zu kaufen, wo man von zahlreichen Aktionen profitieren kann.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .