Vodafone stockt Datenvolumen auf

0
92

Vodafone bietet mit verbesserten Prapaid-Angeboten mehr Datenvolumen zum selben Preis. Auch die Laufzeiten ändern sich nicht. Kunden von Callya Flex genießen dadurch um bis zu 500 MB Austockung.

Vodafone stellt seinen Kunden verbesserte Prepaid-Angebote zur Verfügung. Kunden von Callya Flex erhalten ab dem 18. Januar 2018 mehr Datenvolumen zum selben Preis im selben Zeitraum. Das ist eine gute Nachricht für Nutzer, die aus verschiedensten Gründen statt einem Vertragtarif einen Prepaid-Tarif bevorzugen.

Nicht nur die neuen Kunden sondern auch die Bestandskunden von Callya Flex haben durch diese Verbesserung in zwei von drei Datenpaketen mehr Datenvolumen als bisher. CallYa Smartphone Special, CallYa Smartphone International und CallYa Smartphone Allnet heißen die Tarife und bieten den Nutzern 1,5 und 3 GB pro Monat. Die Verbesserung bedeutet für die Kunden eine Aufstockung um bis zu 500 MB.

Wer sich für den Tarif CallYa Smartphone Special entschieden hat, erhält nunmehr ein Datenvolumen von 1,5 GB im LTE-Netz mit maximaler Geschwindigkeit.Bisher stellte Vodafone für diese Kunden 1 GB zur Verfügung. Zu diesem Paket gehört auch 200 Gesprächsminuten oder SMS. Dazu zahlen die Kunden wie immer 9,99 Euro.

DIESELBEN KONDITIONEN FÜR DEUTSCHLAND-TÜRKEN

Auf den verbesserten Vodafone-Tarif CallYa International freuen sich vor allem die Deutschland-Türken. Mit diesem Tarif haben die Kunden 200 Gesprächsminuten oder SMS nicht nur in alle deutsche und EU-Netze, sondern auch in die Türkei-Netze. Der Tarif kostet trotz Aufstockung monatlich 14,99 Euro und bietet 1,5 GB Datenvolumen.

3 GB Datenvolumen ist mit dem Tarif CallYa-Allnet-Flat möglich. Dieser Tarif kostet 22,50 Euro und bietet Telefon- und SMS-Flat.

ZUSÄTZLICHE INTERNETOPTIONEN MIT MEHR DATENVOLUMEN

Die Volumen-Aufstockung ist eigentlich bei allen Tarifen zu beobachten. Der Nachteil ist aber, dass man nach dem Verbrauch des Datenvolumens kein Internet mehr hat. In diesem Fall müssen Kunden wieder nachkaufen. Aber auch die zusätzlichen mobilen Internetoptionen haben nunmehr mehr Datenvolumen. Wer also bisher von der Internetoption mit 200 MB profitierte, erhält heute zum selben Preis 300 MB uns sie kostet 2,99 Euro. Eine Internetoption, die 5,99 Euro kostet, bietet ab dem 1. Januar statt 500 MB 700 MB.

Nachteil an diesen Tarifen ist, dass man nach Verbrauch des Volumens nicht gedrosselt wird, sondern gar kein Internet mehr hat, man MUSS also immer wieder nachkaufen, sollte man das Volumen verbraucht haben. Wer Bestandkunde ist, lann die aktualisierten Internetoptionen über die App „Mein Vodafone“ buchen.

Hinterlasse eine Antwort