Waze kommt von Smartphone auf Fahrzeug-Display

Apps auf Smartphones wachsen auch mit Fahrzeugen zusammen. Die Social-Navigations-App Waze kann man bald in Fahrzeugen auf dem Touchscreen sehen, statt auf dem Smartphone. (Foto: media.ford.com)

0
33

Smartphones, Apps und Fahrzeuge wachsen immer weiter zusammen. Ford hatte beim vergangenen Mobile World Cobgress in Barcelona angekündigt, die beliebte Navigations-und Verkehrs-App „Waze“ ab April 2018 weltweit für die Ford-Besitzer verfügbar wird, deren Fahrzeuge mit dem sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertaintmentsystem Ford SYNC 3 ausgerüstet ist.

 

100 Millionen Menschen nutzen Waze

Waze hat weltweit 100 Millionen Nutzer und ist weltweit die größte Community-basierte Navigations-App. Die App kann sogar in Verbindung mit einem iPhone die Smartphone-Darstellung auf das große Display des Fahrzeugs projizieren.

„Wir wissen, dass Autofahrer eine Reihe von Navigations-Apps nutzen, mit denen sie ihr Ziel sicher und effizient erreichen können. Wir haben eng mit unseren Kooperationspartnern zusammengearbeitet, um die Nutzung solcher Apps in unseren Fahrzeugen zu ermöglichen,“ sagte Don Butler von Ford Motor Company.

 

Bedienen per Touchscreen, Sprachbefehl oder Lenkrad

Ford SYNC AppLink erlaubt den unterstützten Apps aus Smartphones auf dem integrierten Touchscreen des Fahrzeugs zu verwenden. Je nach App ist hierbei auch die Bedienung über Sprach- und Lenkradbedienung möglich.

„Die Funktion von der Waze-App ähnelt einem Head-up-Display und hat sich bereits millionenfach bewährt – nun werden auch zahlreiche Ford-Fahrer unterwegs sicher auf unsere App zugreifen können,“sagte Jens Baron von Waze. Diese App ist mehr als nur eine Anzeighilfe, sie spiegelt eine riesige Gemeinschaft von Fahrern auf der ganzen Welt wider, die in den oftmals stark verstopften Straßenverkehr durch Datenaustausch austricksen.“ Um die Social-Navigations-App Waze nutzen zu können, muss man eventuell ein Update von SYNC 3 durchführen. Je nach Modell kann das über eine USB-Verbindung geschehen.

 

Auch andere Apps angekündigt

Ford bestätigte zudem, dass die folgenden Apps bald via AppLink zur Verfügung stehen:

  • BPme

BP-Tankstellen finden und Kraftstoff bequem von Autos aus bezahlen

  • Radioplayer

Favorisierte Radiosendungen und Podcasts entdecken und streamen

  • Cisco WebEx

Unterwegs an Meetings teilnehmen

 

Auch auf Acast können die Nutzer bald zugreifen können. Es handelt sich dabei um eine Podcast-Software, die unter anderem Inhalte offline bereitstellen kann. Die App kann anhand der der Pendelstrecken errechnen, welche Inhalte sich besonders gut für die Dauer der Fahrt anbieten. Der genaue Termin, wann die App kommt, steht jedoch nicht fest.

Hinterlasse eine Antwort