WhatsApp löscht alle Chats, Fotos und Videos

0
22

Android-Nutzer von WhatsApp müssen dringend ein neues Backup machen. Wer am 12. November ein Backup hat, das länger als ein Jahr zurückliegt, wird auf seine alten Chats, Fotos und Videos nicht mehr zurückgreifen. Der beliebte Messenger-Dienst löscht die Sicherheitskopie von Chats, Fotos und Videos bei Google Drive.
Nutzer können ihre Fotos und Videos durch ein neues Backup retten. Dazu müssen sie bis zum 30. Oktober auf den Menü-Button und zu „Einstellungen/Chats und Anrufe/Chat-Backup navigieren. Wer dort auf den „Sichern“-Button drückt, kann ein neues Backup erstellen und seine Daten manuell speichern. Ein neues Backup kann automatisch, täglich, wöchentlich oder monatlich erstellt werden.
Bei Android-Geräten gilt der Google Drive für Whatsapp-Backups als der einzig verfügbare Onlinespeicherdienst. Wer als Android-Nutzer will, dass seine Daten als zusätzliche Sicherheitskopien bei Google Drive landen, kann das einstellen. Ein Backup wird ansonsten ganz normal auf dem Smartphone gespeichert.
ANDROID-NUTZERN STEHT UNBEGRENZTER SPEICHERPLATZ

whatsapp
Mit WhatsApp-Backups können wir all unsere Chat-Verläufe, empfangene Fotos oder Videos von einem Smartphone auf ein anderes übertragen. Das bringt uns große Vorteile, wenn wir unser Smartphone verloren oder mit einem anderen gewechselt haben. Diese Möglichkeit haben wir jedoch nur, wenn wir wieder Android-Nutzer oder iPhone-Nutzer bleiben.
Das Löschen von Sicherheitskopien bei Google Drive ist keine willkürliche Aktion. Bis zum 12. November belegen die Backups auf dem Google Drive einen regulären Speicherplatz und nehmen einen Teil des kostenlosen 15-GByte-Kontingents ein. Durch eine Kooperation zwischen WhatsApp und Google wird den Android-Nutzern bezüglich des Online-Backups einen unbegrenzten Speicherplatz zur Verfügung stehen.
Durch die Umstellung können Android-Nutzer in der beliebten App unbegrenzt viel sichern und verlieren dabei keinen Speicherplatz bei Google Drive. Der einzige Nachteil liegt darin, dass man den Termin am 12. November vergisst. Deshalb hat Google den Android-Nutzern, die ein Gmail-Konto errichtet haben, eine E-Mail geschickt und sie vor der Umstellung gewarnt.
Wer seine Inhalte nicht verlieren möchte, sollte die Backups mit WLAN-Verbindung durchführen. Sonst werden sie Datenvolumen schnell aufgebraucht und das bedeutet auch Verlust.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.