Wie du dein Handy im Winter am besten schützt

Der Winter kann deinem Handy schwer zusetzen. Handypress zeigt dir, wie du dein Handy im Winter am besten schützt.

0
633

Im Winter ist dein Handy größeren Gefahren ausgesetzt. Kälte und Nässe können deinem Gerät zusetzen. Die Herstellergarantie hingegen könnte solche Schäden aber nicht abdecken. Damit es aber nicht so weit kommt, zeigen wird dir, wie du dein Sartphone gegen Witterungsschäden schützt.

Wer etwa mit im eisigen Wetter mit seinem Gerät draußen war und sein Top-Smartphone schnell mal vor der Heizung „auftauen“ möchte, riskiert die Gefahr, dass sich Kondenswasser im Handy ansammelt. Hat man ein Handy mit Vertrag, ist der Verlust größer.

Akku öfter aufladen

Kaltes Wetter kann dazu führen, dass das Akku öfter aufgeladen werden muss. Du solltest daher dein Handy zwar aufladen, aber so lange warten, bis das eiskalte Smartphone Zimmertemperatur hat.

Achtung vor Temperaturschwankungen

Auch zu starke Temperaturschwankungen setzen dem Handy zu. Das Gerät sollte daher nicht neben einem Heizkörper aufgewärmt werden. Es ist ratsam, wenn du dein Smartphone erst einmal auf den Tisch legst. So kann dein Smartphone schonend auf Raumtemperatur kommen.

Schutzhülle für Handy

handy
YouTube Screenshot

Besonders für Wintersprotfreunde empfiehlt sich eine Schutzhülle für das Gerät, damit das Gerät vor Feuchtigkeit geschützt wird. Viele Schutzhüllen sind nicht nur wasserdicht, sondern schützen das Smartphone auch, wenn du bei Ski- und Snowboardfahrer sowie Rodeln stürzst.

Handy in Körpernähe tragen

Zwar schützen Schutzhüllen vor Feuchtigkeit, doch die Kälte alleine kann ein sehr großes Risiko für dein Smartphone sein. Möglich wäre deswegen, dass du dein Smartphone in die Innentasche steckst.

Deine Körperwärme verhindert, dass das Geräte übermäßiger Kälte ausgesetzt wird. Wenn du aber unbedingt Telefonate in der Kälte führen musst, empfiehls sich ein Headset zu tragen.

Richtig trocknen

Sollte dein Smartphone dennoch nass geworden sein, vermeide bitte das Gerät zu „reparieren.“ Du solltest daher das Gerät zunächst ausschalten und bei einem austauschbaren Akku dieses rausnehmen. Während des Trocknens sollre Rückseite geöffnet sein.

Wer bei eisigen Temperaturen rausgeht, sollte sich daher vorher über die Gefahren des Wetters für sein Gerät bewusst werden. Der Ärger wegen Totalschaden und teurer Reparatur kann mit entsprechender Vorsorge vermieden werden.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.