Worauf Sie beim Handy-Vertrag für Ihre Kinder achten müssen

0
118

Smartphones gehören inzwischen zu den besten Geschenken, die man sich als Eltern ausdenken kann. Mit einem Smartphone schenken die Eltern oft auch einen Handyvertrag und das Geschenk wird dann ziemlich teuer. Ohne richtige Kosten- und Nutzungskontrolle kann es sogar nicht leistbar werden.

Smartphones für Kinder sind aber auf der anderen Seite unausweichlich und notwendig. Die Suche nach einem günstigen und kindgerechten Handy-Tarif ist deshalb von großer Bedeutung, damit Handyverträge das Haushaltungsbudget nicht beeinträchtigen.

Eltern sollten sich vor dem Kauf eines Smartphones mit Vertrag oder ohne Vertrag darüber im Klaren sein, wasfür ein Gerät ihre Kinder brauchen und was dieses Handy oder dieses Handy Vertrag mit seinen Besonderheiten für das Haushaltungsbudget bedeutet.

FINDEN SIE DAS NUTZUNGSVERHALTEN IHRES KINDES HERAUS!

Dazu müssen Eltern herauswissen, wie das Nutzungsverhalten ihres Kindes aussieht, ob es eher surft, telefoniert oder simst, ob da wichtige Funktionen wie die Kostenkontrolle oder das Sperren bestimmter Nummer notwendig sind usw.

Um den passenden Vertrag zu finden, beantworten Sie lieber vor dem Kauf des Smartphones folgende Fragen:

    • Überlegen Sie sich ein neues Smartphone oder einen Smartphone-Vertrag für Ihr Kind als Geschenk?
    • Muss das Gerät über bestimmte Besonderheiten verfügen oder nur die Grundfunktionen erfüllen?
    • Wie lange telefoniert Ihr Kind und mit wem?
    • Wie oft verschickt Ihr Kind SMS und zu wem?
    • Wie oft surft Ihr Kind und ist es eher in sozialen Netzwerken aktiv?
    • Wie alt ist Ihr Kind und brauchen Sie Kostenkontrolle oder Sperrung con kostenpflichtigen Zusatzdiensten.

Benötigt das Kind das Handy eher für die Kommunikation mit seinen Eltern, Geschwistern und einigen Freunden ist es ratsam, neben dem Handy eine Prepaid-Karte zu erwerben. Wenn diese leertelefoniert ist, können Sie diese wieder aufladen. Kinder mit leertelefonierten Karten sind außerdem immer erreichbar und eine Kostenkontrolle brauchen Sie meistens nicht.

Wenn Ihr Kind monatlich 15-30 Minuten telefoniert und 15-30 SMS verschickt, dann lohnt es sich eine Prepaid-Karte unter 10 Euro, die Inklusiv-Minuten und -SMS aber auch ausreichendes Surf-Volumen zur Verfügung stellen.

MEHR KOSTENKONTROLLE MIT GÜNSTIGER PREPAID KARTE

Ein Vertragstarif ist dann sinnvoll, wenn das Kind nicht nur mit seiner Familie telefoniert und mehr als 30 SMS pro Monat verschickt. Auch ein häufiges Surfen ist ein guter Grund für einen Smartphone-Vertrag für Kinder. Das schöne dabei ist, dass man mit so einem Vertrag seinem Kind ein ganz neues Smartphone schenken kann.

HANDY- UND FLATRATE FÜR JUGENDLICHE

Handelt es sich um Eltern mit Kindern im Jugendalter, ist der Handy-Vertrag unverzichtbar. Jugendliche telefonieren und surfen im Vergleich zu ihren Eltern häufiger. Bei vielen Jugendlichen ist es ganz normal, dass sie monatlich 20-30 Stunden telefonieren und mindestens 500 SMS verschicken. Die Zeit, die sie in sozialen Netzwerken wie Facebook verbringen, ist enorm viel. Für Familien mit Kindern im Jugendalter ist es deshalb zu empfehlen, günstige Handy-Flatrate-Optionen auszusuchen.

WENIGER KOSTEN MIT PARTNERKARTEN

Empfehlenswert ist auch, dass die Eltern ausfindig machen, ob der Vertragstarif, den sie besitzen, weitere Optionen wie Partnerkarten für Kinder ermöglicht. Besteht diese Möglichkeit, brauchen die Eltern für die separate SIM-Karte für das Kind keinen Zweit-Vertrag.

Eltern können sich auch für Tarife entscheiden, die speziell für Kinder oder Jugendliche ausgedacht sind. Diese Tarife bringen viele Vorteile wie das kostenlose Telefonieren zur Elternrufnummer oder Ortung des Handys, sowie gesperrte Dienste oder Sondernummer. Verträge mit solchen Extra-Services sind aber teurer und nur dann ratsam, wenn diese Möglichkeiten wirklich notwendig sind.

Vor allem bei Geschenken für Kinder im Jugendalter ist die Kombination mit Telefonieren und Surfen ein wichtiger Punkt. Ist der Vertrag eher für günstiges Telefonieren geeignet, kann eine Datenübertragung teuer werden. Deshalb ist es ratsam, sich darüber im Klaren zu sein, ob Ihr Kind auf ein Smartphone mit Internet Flatrate freuen würde und das auch sinnvoll ist.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.